Können

Kaufmännisches Denken, Risiko- und Kostenbewusstsein mit fundierten Coachingmethoden und verhaltenspsychologischen Aspekten ganzheitlich anwenden zu können, hat für meine Kunden einen hohen Mehrwert.

Und darin unterscheidet sich meine Beratung von anderen. Für mich bedeutet diese einzigartige Verbindung den entscheidenden Vorsprung für meine Kunden. Denn Führung ist längst kein Softskill mehr und benötigt messbare Kriterien.

Menschen emotional erreichen und bewegen, den Spirit und die Qualität der Kommunikation in einem Unternehmen weiterentwickeln, Unternehmer und Führungskräfte ermutigen, sich mit mir als coachendem Berater an ihrer Seite aus eigener Kraft aus längst abgewählten Verhaltensmustern zu manövrieren – das nenne ich Können.

Können ist für mich mehr als die reine verbriefte Kompetenz, sondern es ist Expertise, ergänzt um Persönlichkeit, auf die sich Entscheider einlassen. Und die sie bestenfalls weiterempfehlen.

Mein Weg zum coachenden Berater verlief über vielfältige Qualifikationen und eine langjährige berufliche Führungspraxis in mittelständischen Unternehmen sowie in der Bankenlandschaft:

Zertifizierter HR-Manager und DBVC-zertifizierter Coach, LUXXprofile Master, um Unternehmer und Führungskräfte einzigartig und wertbasiert beim Ausbau ihrer Führungskompetenz zu begleiten,

Personalleiter in einem mittelständischen Unternehmen, um als Business Partner, Impulsgeber und Coach Führungskräfte in einem inhabergeführten Unternehmen in Entscheidungen für die Personalauswahl, -entwicklung und -trennung zu steuern sowie strategische Personalprojekte investitionsbewusst zu gestalten,

Change-Manager im Bankenumfeld, um Motive und Motivation von Menschen vor und während beruflicher Veränderungen zu verstehen, Neugier für unbekanntes Terrain zu wecken und ständigen Wandel als Selbstverständnis zu begreifen,

Bankfachwirt, um Unternehmern auf Augenhöhe in wirtschaftlichen Aspekten zu begegnen und Wertschöpfung durch Wertschätzung in Euros beziffern zu können,

Werkzeugmechaniker, um Produktionsabläufe zu verstehen, die Sprache der Belegschaft zu sprechen sowie die Bedeutung von Funktionalität, Präzision und Qualität zu achten.

Nach unseren Treffen fahre ich immer sehr sortiert zurück und reflektiere viel nach. Sie sind mir ein richtig wertvoller Sparringspartner geworden.

Marcel Haselof, Bereichsleiter Immobilien und Gebietsentwicklung,
Stadtwerke Osnabrück AG